Prozessfinanzierung und Prozesskostenhilfe für Klagen gegen Novomatic Automaten und Admiral Sportwetten.

Thomas Sochowsky, der Begründer der TOM ORROW Prozessfinanzierung GmbH, hat in einem Musterverfahren das Urteil 6 Ob 124/16b vor dem OGH erkämpft, wonach die von der Novomatic in Wien bis 31.12.2014 betriebenen Automaten illegal waren. Obwohl das Grundsatzurteil bereits durch mehrere Folgeurteile bestätigt wurde,  ist der Novomatic Konzern nicht bereit, die durch illegales Glücksspiel vereinnahmten Spielverluste zurückzuerstatten. Der Spieler muss daher klagen. Mittlerweile hat sich eine gefestigte Judikatur entwickelt: 6 Ob 118/12i,6 Ob 124/16b, 7Ob 225/16p , VGW-002/V/059/7808/2015. Die wegweisende Bedeutung für die Rechtssprechung des von Thomas Sochowsky errungenen Grundsatzurteils OGH 6 Ob 124/16b wird selbst von den parlamentarischen Abgeordneten aufgezeigt. Siehe: Parlamentarische Anfrage 03.04.2019 zum Download.

Wir als Prozessfinanzierer übernehmen zur Gänze oder einen Teil des Prozesskostenrisikos. Die TOM ORROW Prozessfinanzierung führt selbst keine Rechtsberatung durch. Sie hilft jedoch, die Kosten eines Rechtsanwalts, der mit der Materie bestens betraut ist, zu finanzieren.

Novomatic Musterprozess gewonnen. Novomatic Automaten illegal.

01.08.2017                                               

Weitreichendes OGH-Urteil - Novomatic betrieb illegales Glückspiel in Wien. Alle Spieler können das an den Automaten verlorene Geld zurückfordern.

Verwaltungsgericht Wien bestätigt Novomatic Automaten waren illegal

05.01.2017

Interessant vor allem ist die Beurteilung des Gutachtens vom Sachverständigen Richard Pedri und welche Aufgabe der Wiener Spielapparatebeirat tatsächlich hatte. Das Urteil betrifft einen Betreiber von Novomatic – Admiral Spielautomaten und nicht die Novomatic selbst.

Gericht stellt illegales Glücksspiel nach  § 168 des Strafgesetzbuches fest 

09.07.2015

Gerichtsentscheidung betreffend Novomatic Automaten ist Rechtskräftig. Ausdrücklich wird festgehalten, dass illegales Glücksspiel im Sinne des § 168 StGB vorliegt. Eines ist noch sehr bemerkenswert: Der UVS führt aus, dass man gerade um einen entschuldbaren Rechtsirrtum darzustellen Privatgutachten, Gefälligkeitsgutachten, erstellen ließ. Das ist eine starke Aussage.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TOM ORROW Prozessfinanzierung GmbH 2019